Beitragsseiten

F. Vertragsdauer und -beendigung

Der Vertrag beginnt grundsätzlich mit dem Tag des Einlangens bei Nethotel.

Die Verträge für Webhosting werden grundsätzlich unbefristet geschlossen, verlängern sich also automatisch im Rhythmus des vom Kunden gewählten Abrechnungszeitraumes (mindestens vierteljährlich).

Eine Kündigung kann jederzeit online und ohne Angabe von Gründen vom Kunden in seinem personalisierten Kundenkonto (Einstieg mittels Kundenlogin) eingeleitet werden und wird ab dem nächsten regulären Stichtag für die Rechnungslegung wirksam. Alternativ zur online Kündigung  im Kundenkonto ist eine Kündigung per Post oder Fax möglich, sofern die Echtheit mittels Unterschrift und vollständiger Kundendaten nachgewiesen wird und gilt als Kündigungsdatum der nächste reguläre Stichtag für die Rechnungslegung ab Einlangen bei Nethotel.

Eine Umstellung (Up- oder Downgrade) von einem existierenden Webhostingpaket bei Nethotel auf ein anderes Webhostingpaket bei Nethotel kann jederzeit beantragt werden und wird in der Regel zu denselben Konditionen wie eine Kündigung des alten Vertrages und anschließende Errichtung eines neuen Vertrages gehandhabt, mit der Ausnahme, dass die Migration sämtlicher Inhalte (Web, eMail, Datenbanken) des Kunden vom alten auf den ggf. neuen Server von Nethotel unentgeltlich vorgenommen wird. Für allfällige daraus resultierende technische Umstellungen auf Kundenseite (wie etwa neue Zugangsdaten eingeben) ist ausschließlich der Kunde verantwortlich.

Aus triftigen Gründen (wie etwa längerem Zahlungsverzug oder dem Verstoß gegen einen oder mehreren Punkten dieser AGB) kann Nethotel den Vertrag mit dem Kunden auch sofort auflösen und sämtliche Dienste sofort beenden (Webspace, Mailspace, Kundenzugang etc sperren oder löschen). Das enthebt den Kunden aber keinesfalls der Zahlungspflicht für bereits geleistete Dienste und bereits ausgestellte Rechnungen und allen damit verbundenen Verbindlichkeiten (Mahnspesen, Verzugszinsen, etc.)